Der patentierte Wandaufbau unseres Schlauchliners

Die BKP hat die Entwicklung ihres Liner-Typs von Anfang an unter eine Maxime gestellt: optimaler Nutzen für jeden Anwender. So wurde ein innovatives und flexibles Produktionsverfahren geschaffen, das die Vorgabe einer Vielzahl individueller Parameter erlaubt – für ein Produkt, das die Vorzüge bisher bekannter Liner in sich vereint und darüber hinaus neue Qualitäten bietet. Die Berolina-Liner sind nahtlos, werden je nach Anforderungsprofil aus Glasfaser- oder Polyesterbahnen oder auch als Sandwich beider Materialien gefertigt, sind lichthärtend und weisen ein theoretisch endloses Dehnverhalten auf. Diese Besonderheit wird durch den patentierten ingenieurmäßigen Wandaufbau ermöglicht.

Die Glasfaserkomplexe im Berolina-Liner sind überlappend und versetzt angeordnet. Damit werden entscheidende Vorteile verwirklicht.

Der Berolina-Liner kann auch bei Querschnitts- und/oder Profilübergängen am Stück verlegt werden und passt sich problemlos den Gegebenheiten an.Die durchgehende Faserorientierung in Umfangsrichtung optimiert den Kraftfluss ohne Behinderung der Dehnung.

Neben den schon erwähnten Vorzügen des Berolina-Liners ist uns eines besonders wichtig: die Qualitätssicherung. Extern wurde die Leistungsfähigkeit unseres GFK-Schlauchliners bereits durch 10.000-Stunden-Tests; HD-Spülversuch nach Hamburger Modell (60 Spülgänge), Hinterläufigkeitstest (CP308), sowie weitere auf dem Weltmarkt übliche Tests mit hervorragenden Ergebnissen bewiesen. Um eine möglichst gleichmäßige Qualität auf höchstem Niveau sicherstellen zu können, führen wir an jeder Produktionscharge vor Auslieferung detaillierte Untersuchungen durch. Die Untersuchungen beginnen mit einer ständigen visuellen und Online-Prüfung des Liners durch unser geschultes Produktionspersonal und Mitarbeiter der Qualitätssicherung. Vor der Aushärtung eines vier Meter langen Berolina-Liners von jeder Produktionscharge wird der Berolina-Liner nach den Kriterien Maßhaltigkeit, Imprägnierqualität und Viskosität des Harzes untersucht. Mittels einer UV-Lichtquelle wird der Berolina-Liner praxisnah ausgehärtet. An diesem so gewonnenen Linerrohr sind die wichtigsten Prüfkriterien:

Dichtheitsprüfung nach DIN/EN 1610
Messung der Wanddicke
Messung der Anfangsringsteifigkeit nach DIN 53769, Teil 3
Messung des Harzgehaltes
3-Punkt-Biegeversuch nach ISO 178
Barcol-Härte

Nur Produktionschargen, die unsere hohen Anforderungen erfüllen und allen Prüfungen standhalten, kommen zur Auslieferung. So ist das gleichbleibend hohe Qualitätsniveau des Berolina-Liners sichergestellt.

Neuer Geschäftsführer wurde berufen:
Lesen Sie hier mehr...

Neue Eigentümerstruktur bei der BKP Berolina Polyester GmbH & Co. KG:
Lesen Sie hier mehr...

Newsletter Juli Berolina-Liner:
Lesen sie hier mehr...

Rohrummantelung:
DN 800 mit Gleitkufen...

Berolina-Liner System:
Einbau in Hamburg - lesen sie hier mehr...

ACHTUNG - HF-Liner erhält Zulassung:
Neue DIBt Zulassung jetzt verfügbar...

Berolina-Liner System:
Einbau DN 1600. Lesen sie hier mehr...

GFK Rohrummantelung - Broschüre:
GFK Rohrummantelung. Lesen Sie hier mehr...

Downloads:
Zulassungen und Datenblätter finden Sie im Downloadbereich...